Dies ist das Archiv für Januar 2009.

Junkload geht in die zweite Runde, wird jetzt zur Junkload AG

Abgelegt unter Aufklärung, IT, Kindergartenbande, Kurioses am 29.01.2009

Wow, man glaubt es kaum:

ich erhalte Droh-Emails *g*

———-
Diese Nachricht hat eine hohe Priorität!
Betreff: Abmahnung von Junkload.de
Von: Peter Bond Junkload-Rechtsabteilung@gmx.de
An: [meine Wenigkeit]
Datum:     28-01-2009 23:52
———-
Sehr geehrter Junkload-Kunde,

wir konnten anhand Ihrer IP-Adresse feststellen, das Sie in mehrerern Internetforen die Unwahrheit ueber unser Unternehmen,die Junkload AG, verbreitert haben.
Wir werden uns dagegen zur Wehr setzen und unserern Anwaldt einschalte und gegen Ihnen auf Schadenersatz klagen.

Sie haben nicht das Recht sich gegen Junkload zu aussern das Sie mit Ihrer Zahlung weit in verzug sind und froh seien duerfen das noch kein Gerrichtsvollzieher bei Ihnen auftauchte.

Also tuen Sie sich selbst den Gefallen und loeschen Sie folgende Threads:

http://www.ayom.com/index.php?showtopic=24232&st=40&#entry177828

http://forum.sat1.de/showthread.php?t=1487

und

http://www.lonesomewalker.de/index.php/junkload-rechnung/

Wir werden Ihnen weiter beobachten und notfalls Ihren Foren sperren lassen.
Schliesslich haben wir das Geizkragen-Forum auch schon zum schweigen gebracht.

Unser neuer Geschaeftsfuehrer ist Peter Bond, Ex-Fernsehstar (Gluecksrad) und erfolgreicher Geschaeftsmann. Sie sollten also lieber mit uns zusamm arbeiten.

Mit freundliche Gruesse

Peter Bond
Geschaeftsleitung Junkload AG
———-

Jetzt habe ich aber WIRKLICH Angst.
Was will dann der liebe Peter Bond machen?
Will er mich abmahnen, weil ich seine mir ungefragt zugesendeten Emails veröffentliche?

Oder will er einfach nur, wie alle anderen Abzocker und Betrüger auch bei Akte von Sat1 landen?

Sachen gibts, die gibts gar nicht…

An alle Geschädigten:

NICHT ZAHLEN, DAS IST BETRUG!
Auch ich habe noch nie was mit denen zu tun gehabt, und trotzdem eine Rechnung erhalten…
Aber vielleicht will sich Herr Bond hier auch selbst im Blog dazu äußern, wie so etwas PASSIEREN kann…?


experto.de geht in die zweite Runde

Abgelegt unter Aufklärung, Experto.de, IT, Sicherheit am 23.01.2009

Ich habe ja erst in meinem letzten Beitrag über experto.de berichtet.
Dort wurde dann auch endlich gehandelt, und die Seite kurzfristig offline gesetzt.

Okay, kann man jetzt sehen wie man mag, ob menschlich korrekt von mir oder nicht, Fakt ist aber:

Das Leck existiert noch immer!

Ich war wieder einmal so freundlich, eine Frist zur Behebung von 24 Stunden zu setzen, danach werde ich wieder eine Rundmail an alle betroffenen User senden.
Ich finde es besonders dreist, Datenschutz-Verletzungen als Kavaliersdelikt abzutun.

Ja, ich habe gehört, es hat sich personell etwas in deren IT-Abteilung getan, leider muß ich sagen, nicht zu deren Vorteil.


Leck auf experto.de

Abgelegt unter Aufklärung, Experto.de, IT, Sicherheit am 21.01.2009

Wie wenn der Ruf der IT-Fachleute nicht schon schlecht genug ist…

Bereits letztes Jahr im Juli habe ich Kontakt mit experto.de aufgenommen, da mir etwas aufgefallen ist, was so nicht sein sollte/darf.
Damals hat der Support schon träge reagiert, aber er hat wenigstens reagiert.

Jetzt ist es so, daß ich am 13.01.09 auf XING ins Experto-Forum einen Hinweis an die User geschrieben habe, denn experto.de hat einige Sicherheitslücken, und die Privatdaten der User sind alles andere als unter Verschluß.

Das war vor 1 Woche.
Ich habe mit dem Verantwortlichen gesprochen, und es wurde Verbesserung versprochen.

Nun, ich kann nur sagen, Stand heute, 21.01.2009 14:40 Uhr, dem ist nicht so.

Daher bitte ich alle User, das vorhandene Passwort auf dieser Plattform UMGEHEND auf ein belangloses Kennwort zurückzusetzen, und ebenfalls die persönlichen Daten aus dem Profil zu entfernen.

Warum?
Man hat doch nichts zu verheimlichen…?

DOCH!
Seine Identität!

Ich wette hier einen Kasten Bier für jeden User auf experto.de, daß die Daten, an die man als normales Script-Kiddie im Moment dran kommt, ausreichen, um mehr als 100 Identitäten zu übernehmen.
Leute, die mich kennen, wissen, daß die Aussagen, die ich öffentlich treffe, bullet-proof sind, und ich diesbzgl. auch Beweise liefern kann.



blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich