Dies ist das Archiv für Mai 2009.

sedo.de – oder warum sich all die Domaingrabber selbst bescheissen

Abgelegt unter Allgemein, Aufklärung, IT, Kurioses am 12.05.2009

Oh mein Gott…

Es gibt Tage, an denen man an der Inkompetenz und Gier von anderen Menschen scheitert.
Grund war der Versuch, eine geparkte Domain zu erwerben.

Der Besitzer hat die bei Sedo.de stationiert.
Gut, super Sache, kann man easy ein Angebot abgeben.

Was danach aber kam, glich einem Paradies für Datengrabscher…

Zuerst möchte ich doch bitte mal meine Mailadresse eingeben.
Verstehe ich, weil Sedo.de ist ja der „Dealer“, ohne den es die Domaingrabber wohl etwas schwerer auf dem Markt hätten.
Die kassieren da einen Anteil am Verkauf.

Gut, nachdem ich artig Email und Kennwort eingegeben habe (was mich persönlich schon angekotzt hat, weil wozu Kennwort), erfahre ich im nächsten Schritt, daß ich ZWINGEND ein Benutzerkonto in deren System brauche.

WTF???

Wozu das? Ich dachte, ich bleibe anonym?
AAAAH, verstehe!
Ich muß da ganz lustigen AGB zustimmen, welche so undurchsichtig sind wie der Amazonas.

Und dann steht da GANZ FETT unten dran:
Die Daten werden nicht unbefugt an Dritte weitergegeben.

MUHAHAHAHA, JA KLAR, wie dumm glaubt Ihr denn eigentlich, daß die Surfer noch sind?
Spätestens seit den letzten größeren Datenschutz-Skandalen wissen wir, daß die ganzen Großkonzerne auf ihrem Spartrip vergessen haben, wie einfach es ist, daß Daten leaken.
Ein gefrusteter Azubi, ein unterbezahlter Admin, ein Call-Center-Agent, der die große Chance wittert…

Daher:
liebes Team hinter sedo. de, steckt Euch Eure Domains wo hin.
liebe Domaingrabber, erstickt an Euren Domains.

Da hole ich mir dann lieber eine andere Domain, die nicht so schön klingt, habe damit aber meine privaten Daten in Sicherheit, und laufe nicht Gefahr, noch mehr zugespammt zu werden.

Vielleicht liest ja jemand von sedo.de das hier…
Und vielleicht ändert sich dann ja auch was…

Ich weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt…


In GB sollen Privatfirmen Fingerabdrücke nehmen

Abgelegt unter EDV, Kurioses am 07.05.2009

Grund ist natürlich der biometrische Ausweis.
Nachzulesen auf heise.de

ROFL, das ist so, als wenn man mir die Liste mit Adressdaten und privaten Mailadressen von Politikern gibt, und mir sagt, mach keinen Unfug, sonst machst du dich strafbar…


sim.de – KFZ-Kennzeichen-Domain – oder heute lege ich mich mal mit der Denic e.G. an

Abgelegt unter IT, Kurioses am 07.05.2009

Boah, was eine Grütze…

Ich meine, es reicht ja, wenn man so wie ich mit 3 offenen Abmahnungen (gegen mein Blog hier) zu tun hat, da braucht man dann eigentlich nicht noch mehr Ärger.

In dem Fall hier denke ich aber, sollte man mal eine Ausnahme machen, und mal ein paar Ärsche aufreissen 😉

Grund meiner Verärgerung:
ich habe gerade einen SEHR GUTEN Kunden an der Strippe gehabt, der stinkesauer war.
Warum?
Er wollte die Domain: sim.de haben.
Ich dachte mir im Stillen, klar, die is weg, und jetzt will er die kaufen.

Pustekuchen.

Als ich bei der Denic mal Whois befragt habe, sagt mir die Denic, das ist keine gültige Domain.

WTF?

Aaaaalso, mal im Netz gestöbert, nix gefunden.

Da die Denic selbst aber eine gut strukturierte Organisation ist, flugs in Frankfurt angerufen.

Hm, dreimal dürft Ihr raten, woran das liegt.

SIM ist ein KFZ-Kennzeichen, und damit hat sich die Denic eine Joker-Karte aus dem Arsch gezogen.

Finde ich scheisse.

Im Namen meines Kunden habe ich eine Email an die Denic geschrieben, und wenn die nicht einlenken, wird es wohl zum Prozeß kommen, da der Kunde schon ein bissel größer ist.
Pikant dazu: er ist aus dem europäischen Umland, und fühlt sich diskriminiert.
(ich darf das schreiben, ich habe mir vorher seine Erlaubnis zu diesem Blogbeitrag eingeholt)

So, da bin ich aber jetzt mal gespannt, wie die Denic auf diese Mail reagieren wird:
———
Sehr geehrte Damen und Herren,

aktuell habe ich einen Fall, bei dem ich nicht weiß, ob ich lachen, oder
weinen soll:

Laut DENIC-Richtlinien gibt es ein Problem bei folgenden Domainwünschen:
———
Warum werden die Abkürzungen der deutschen Kfz-Zulassungsbezirke nicht als
Domains registriert?

Angesichts der großen Zahl mittlerweile registrierter .de-Domains will die
DENIC sich die Option offenhalten, durch regionale Unterteilung den
Namensraum wieder zu erweitern. Dafür ließen sich die Abkürzungen der
deutschen Kfz-Zulassungsbezirke als Second Level Domains in der Weise
benutzen, dass die DENIC beispielsweise für Bewohner des Main-Taunus-Kreises
Domains unterhalb von .mtk.de registrieren könnte. Dazu ist es aber
notwendig, dass die entsprechenden Domains – wie etwa mtk.de – von der DENIC
freigehalten werden. Ob und wann es tatsächlich zur Einführung derartiger
Second Level Domains kommt, ist gegenwärtig noch nicht entschieden.
———

Keiner der genannten KFZ-Kennzeichen-Kreise hat auch nur im Geringsten einen
Ansatz dazu unternommen.
Wozu auch, wer will schon eine Domain mit seinem KFZ-Kennzeichen…?
(okay, MKK schon, aber dort bekomme ich als KFZ-Halter KEINE Subdomain wie oben geschildert!)

Da diese Entscheidung nun mittlerweile schon so lange in der Luft hängt, und
es auch mehreren Personen gelungen ist, KFZ-Kennzeichen-Domains zu
registrieren, frage ich mich tatsächlich, ob es bei der DENIC wieder einen
Musterprozeß a la:
http://www.heise.de/newsticker/Gericht-Denic-muss-Domain-mit-zwei-Buchstaben-zuteilen–/meldung/109635

braucht.

Ebenso ist hierüber NICHTS in Ihren Domainrichtlinien zu finden:
http://www.denic.de/de/richtlinien.html

Sollte ggf. nachgebessert werden…

Eine juristische Auseinandersetzung würde ich persönlich als Inhaber
mehrerer .de-Domains SEHR SCHADE finden, aber ich sehe dies als einen Akt
der Wettbewerbsverzerrung/Willkür/nennen Sie es, wie Sie wollen.

Beweise hierzu?

Nichts leichter als das:
nol.de -> gehört noris network AG
NOL ist aber das KFZ-Kennzeichen von:
http://de.wikipedia.org/wiki/Niederschlesischer_Oberlausitzkreis

sok.de -> gehört W&E Schellberg GbR
SOK ist aber das KFZ-Kennzeichen von:
http://de.wikipedia.org/wiki/Saale-Orla-Kreis

und noch ein paar mehr…

Daher stellt sich mir doch grundsätzlich die Frage:
warum hat eine unabhängige Institution wie die Denic e.G. gegen ihre eigenen
Interessen verstoßen?

Oder ist das wie bei ix.de oder db.de Bestandsschutz?
Wohl kaum…

Ich sehe hier eine sehr einfach zu deutende Diskriminierung, und würde mich
freuen, wenn Sie mir mit Frist zum:

Donnerstag, 14.05.2009

mitteilen könnten, warum die Denic damit Probleme hat.
Laut den Domainrichtlinien führen 3-stellige Domains anders als 2-stellige
wohl nicht zu Problemen.
Und für meinen Kunden, der beispielsweise sim.de haben wollte, entfällt das
Problem mit Umlauten.

Der Kunde, den ich in diesem Falle vertrete, hat noch den besonderen Bonus,
aus dem europäischen Umland zu sein, und dieser würde dann, unabhängig von
meinem weiteren Vorgehen (welches ich mit Sicherheit bestreiten werde),
ebenfalls juristische Schritte einleiten, weil er sich als Ausländer
diskriminiert sieht.
(zu Recht, wie ich feststellen muß, denn es gibt ja Domains, die gegen die
von der Denic selbst auferlegten Regeln existieren)

Sollten Sie die o.g. Frist ohne Antwort (gerne auch schriftlich)
verstreichen lassen, werde ich ebenso wie VW einen Prozeß anstreben, da ich
diese bewußte Vorenthaltung mehr als nur ärgerlich, nämlich
geschäftsschädigend und diskriminierend, finde.

Mit freundlichen Grüßen

Meine Wenigkeit

PS: fassen Sie diese Email bitte NICHT feindselig auf.
Ich finde es gut, daß es Regulierungsstellen wie die Denic gibt!
Jedoch finde ich, daß auch diese Stellen sich von Zeit zu Zeit selbst in
Frage stellen sollten.
Beim Thema KFZ-Kennzeichen wäre das sicherlich mal angebracht 😉



blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back