Auch sims3maximum geht in die zweite Runde

Was soll ich sagen:
———-
Sehr geehrte Rainer Innreiter,

Sie fragen sich ernsthaft ob Sie jemanden was getan haben?
Wie dumm sind Sie eigentlich?

Sie stecken mit der Seite lonesomewalker.de untre eine decke und verbreitern negatieve Propaganda gegen unsere Unternehmen Junkload, Movieloadz und Sims3Maximum. Schauen Sie doch mal hier, das waren doch Sie:

http://www.lonesomewalker.de/index.php/sims3maximumcom

Wenn Sie und die Betreiber von lonesomewalker.de wissen wollen was auf Ihnen zukomt, dann muessen fragen den Oliver Goetz aus Oberhaid-Staffelbach! Den wir machen fertig!!!

Mit freundlichen Gruessen

Joxxxxxx und Joxxxxx Baxxxxx
Abmahnbuero
Zu Den Fixxxxxx X
13587 Berlin
www.sims3maximum.com
———-

Drohungen dieser Art sind sehr lustig…

Update: ich habe eben nach einem stressigen Tag meine Mails gelesen, und bin nicht mehr amüsiert darüber…
Wenn man die Möglichkeit nutzt, in fremder Namen solche Emails zu versenden, finde ich, solche Menschen sollte man mal vor Ort zu einem klärenden Gespräch besuchen.
Aber ich habe ja gelesen, die Staatsmacht ist schon verständigt, mal sehen, ob die was erreichen (i don’t think so…)

8 Kommentare zu “Auch sims3maximum geht in die zweite Runde”

  1. Josie

    Was kann man machen, damit der IDIOT nicht weiter meine Postadresse nutzt? Der Anwalt weiß schon bescheid, denn dies ist Rufmord!

  2. Lonesome Walker

    Hm, theoretisch müßte man dies „aussergerichtlich“ und „ein für alle mal“ klären…

    Falls das da oben genannte Rufmord ist, bitte ich dies zu entschuldigen, denn ich veröffentliche lediglich eine mir unverlangt zugesendete Email, mit dem Ziel, daß möglichst viele User darüber aufgeklärt werden, für Fake-Abmahnungen per Email kein Geld rauszurücken…

    Aber wie schon gesagt, das müsste „aussergerichtlich“ geklärt werden…

  3. Mitchell

    Naja, man kann es auch gerichtlich klären. Aber ein Brief vom Anwalt sollte normal reichen. Rufmord und Nötigung kann man auf jeden Fall reinschreiben, denn das ist Tatsache.

    @LSW: Ich kann dich verstehen, aber trotzdem konnte ich mir das Lachen bei diesem Gebrabel nicht verkneifen.

  4. Gerd H.

    „in Brief vom Anwalt sollte normal reichen.“

    An wen soll der Anwalt den Brief schicken wenn doch ständig irgendwelche Menschen für die Machenschaften von unbekannten Kindern missbraucht werden?

  5. Gerd H.

    Das neueste Opfer ist übrigens die Anwältin Katja Günther.

  6. Punkt1

    Das Forum BooCompany betreibt Rufmord und Selbstjustiz gegen Samer Fakhro und Anton Jaschajew. Obwohl den beiden noch gar nichts nachgewisen werden konnte, werden sie von BooCompany als Verbrecher hingestellt. Am uebelsten Treibt es dieser Oliver G. aus Bayern, der Samer und Anton beschimpft und laecherlich macht. Und jetzt wundert er sich wenn da jemand sich wehrt gegen ihn.

    BooCompany ist mit den Beschuldigungen eindeutig zu weit gegangen!!! Das ist meine Meinung…

  7. Gerd H.

    Ja Punkt 1. Du schreibst als wüsste man mehr. Warum nimmt man Samer und Anton so in Schutz gleichzeitig wird über die beiden in zig verschickten Spammails hergezogen und sollen sich doch aus Deutschland verziehen.

    Ich habe den Thread bei Boocompany gelesen bevor er weg war und da wurde eindeutig vor dem verschickten Spam mit Mahnungen für Geisterfirmen und Seiten gewarnt. Mehr nicht.

    Punkt 1 du gehörst meiner Meinung nach eindeutig zu dieser Bande die diverse Menschen mit ihren Machenschaften jetzt so schädigt.

  8. Samer

    Katja Guenther ist doch kein Opfer. Die brauch keinen leid tun.

Dein Kommentar:

» bevor Du Deinen Senf abgibst...
(solltest Du im eigenen Interesse angeklickt & gelesen haben...)


blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich