Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht…

dann bin ich bei Gedankengängen und Ausführungen wie diesen hier wirklich um den Schlaf gebracht.

Click on the button below to load the content of YouTube.
Load content

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTAwIiBoZWlnaHQ9IjI4MSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9FbkpPSDVQSW1ydz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

(anklicken, laufen lassen, weiterlesen…)

Unsere Demokratie pendelt jeden Tag ein Grad mehr nach links und rechts.
Mit jedem neuen „Anti-Terrorgesetz“ machen sich die führenden Politiker selbst zu Terroristen.
Terroristen gegenüber der Freiheit und dem Volk.

Man wettert gegen Killerspiele, gleichzeitig soll aber noch immer der Grundwehrdienst geleistet werden, der einem das Töten beibringt.
(klaaaaar, alles reine Verteidigung des Vaterlandes, da wir ja in kriegerischen Zeiten leben;
so kriegerisch, daß wir uns die Feinde/Terroristen schon aus dem Arsch ziehen müssen …)

Man ist gegen Kinderpornographie im Netz, und deswegen hält sich das BKA strikt an politische Order, obwohl dieses Material eigentlich in allen Industrienationen geächtet und verboten ist.

Aber deswegen brauchen wir ja Gesetze.
Gesetze, die es denen da oben erleichtern, denen da unten das Leben schwerer zu machen.

Kultur-Flatrate?
Wieso? Dann verdienen die Plattenlabels ja weniger, und müßten die Künstler ja an Amazon und andere Plattformen verlieren…
Nee, sowas geht natürlich nicht, Geld bleibt bei Geld, und daher wird sowas schon im Keim erstickt.

Ich gehe schon lange nicht mehr ins Kino, denn der letzte gute Film ist nun doch schon ein paar Monate her.
Da kaufe ich mir dann lieber die DVD für das gleiche Geld, was mich der Eintritt ins Kino kosten würde; dafür kann ich die Scheibe dann aber x-beliebig oft angucken.
Bis vielleicht irgend ein kluges G3M4-/G3Z-Arschloch auf die Idee kommt, daß man sowas auch reglementieren könnte, sonst sei es ja ab einer gewissen Aufführungszahl gewerblich oder so… lacht nicht, in der USA denkt man aktuell ja ernsthaft über eine Gebühr für Handy-Klingeltöne nach, da diese ja auch öffentliches Aufführen sind…

Wir bezahlen ja auch artig Ab-GEZ-ocke für unsere internetfähigen PC’s, weil wir uns da notgeil ARD, ZDF und die anderen superobjektiven (nicht-)öffentlich-(un)rechtlichen Medien reinziehen, als ob es kein Morgen gibt.
Aber daß da die eine Krähe der anderen kein Auge aushackt, wird deutlich, da auch ein klagender Rechtsanwalt gegen diese Verblödung des Volkes machtlos ist.
Ich dachte immer, Zwang ist scheisse, und der Staat tut was gegen so Zwangsabgaben.
Wow, nein, er gestaltet diese sogar…

Jeder Tag mehr mit der aktuellen Führungsebene ist ein Tag mehr auf dem Weg in die Hölle der De-Montierung der Demokratie.

Wie ich heute in einem Artikel vom Spiegel zu dem ehemaligen Richter Jahr gelesen habe:
„Der Rechtsstaat ist nur so gut, wie die, die ihn anwenden“

Da gruselt es mich dann so stark, daß ich nicht weiß, ob ich die zur Strecke bringen soll, die sich zwar Politiker schimpfen, aber keinerlei Verständnis für das Volk und dessen Rechtsempfinden oder den stetigen Fortschritt haben, oder ob ich mich besser selbst zwangsauswandern lasse, damit ich nicht noch mehr an der geistigen Verblendung von Rollstuhl-Schäuble, selbst-Kinderpornographie-verbreitende-Ursula von der Leyen, Lern-Verweigerer zu Guttenberg, hier-noch-Dein-Lieblings-Parasit teilhabe…

Ich kann nur hoffen, daß bei dieser Bundestags-Wahl eine Rekordwahlbeteiligung stattfindet.
Die Verräterpartei SPD hat mit „ich-bin-Euer-Messias-geht-jetzt-raus-und-verkündet-das“ Frank-Walter Steinmeier, „es-ist-noch-was-da-ich-bin-nicht-ausgetrocknet“ Frank Müntefering, „ich-verrate-meine-Wähler-doch-so-gerne“ Gesundheitsministerin Ulla Schmidt, „es-ist-so-toll-umzufallen“ Brigitte Zypries und all den anderen Halunken ja ihre Klatsche bei der EU-Wahl gekriegt.
(klar, daß die nicht auf dem Wahlzettel standen, aber die meisten kennt man doch aus Funk und Film…)

Ich hoffe INBRÜNSTIG, daß auch der schwarze Sumpf der Union CDU/CSU trocken gelegt wird, damit wir keinen „ich-räche-mich-an-meinem-Terroristen-äh-Angreifer-der-mich-in-den-AOK-Chopper-gebracht-hat-scheiss-drauf-ob-ich-dafür-Grundgesetze-brechen-muß“ Wolfgang Schäuble, keine „wir-müssen-gemeinsam-eine-Lösung-finden“ Angela Merkel, keinen „die-kinder-da-aus-der-internet-krabbelgruppe-sind-doch-alle-dumm“ Karl-Theodor zu Guttenberg, ach, ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich da weitermachen soll…

Die Stimmberechtigten da oben im Bundestag haben wahrscheinlich alle ihr Hirn an der Garderobe abgegeben, bevor sie sich in ihren Hörsaal begeben, selbstbeweihräuchern, und die „Versklavung“ fortführen…

Daher:
setzt Euch mal eine Minute hin, und horcht in Euch hinein.
Empfindet Ihr noch was für die „Ruine Deutschland“?

Ja?

Dann geht wählen.
Nicht SPD, NICHT CDU/CSU, denn die haben wir ja jetzt, und die haben unser Land zu dem gemacht, was es jetzt ist:

ein Wrack, das sich von den Amis (haha, die Kriegstreiber und Menschenverachter No.1) als China 2.0 titulieren lassen muß.

eine Bildungs-Ruine, in der die Kinder der „Generation Next“ zwar wissen, welche Knöpfe sie in Jump ’n‘ run Spielen drücken müssen, aber nicht mal Grammatik oder Rechtschreibung für nötig erachten.

eine Folterkammer der wahrheitsliebenden Juristen, die sich auf Deals einlassen müssen, weil Rechtssprechung teuer ist, und Gefängnisse überfüllt sind

ein Mekka aller Industriellen, da man den Staat melken/schröpfen kann, bis er nicht mehr genug Saft gibt, und man ihm dann droht, woandershin zu gehen.

Wenn Ihr das gut findet, dann wählt rot und schwarz.

Wenn nicht, engagiert Euch, lest Euch die Wahlprogramme der einzelnen Parteien aufmerksam durch, und sucht den Dialog mit den potentiellen Kandidaten!
Beachtet dabei immer, daß man Euch wahrscheinlich ins Gesicht lügt, denn es ist Wahlkampf.
Da gilt es, möglichst viele Stimmen abzugrabschen; hauptsache, man wird gewählt.
Es gibt nur wenige, die nicht ständig umfallen, oder die Befugnisse der Staatsgewalt immer weiter ausdehnen wollen.

Einer meiner damaligen Lehrmeister hat mir mal gesagt:
Freiheit ist was sehr Gefährliches, daher gilt in der Politik der Grundsatz „so viel wie möglich (Gesetze), so wenig wie nötig (Freiheit)“
Erst jetzt habe ich den tieferen Sinn dieses „Witzes“ verstanden…

Mittlerweile bin ich der Meinung, daß es leichter wäre, nicht die Gesetze zu kennen, die einem sagen, was man nicht darf/tun sollte, sondern eher die, die einem sagen, was man noch darf.

„Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht…“
(Heinrich Heine, Nachtgedanken)

Nun denn, harren wir der Dinge, die hier noch über uns hereinbrechen werden…
Und wenn Ihr die nächsten Tage hier nichts von mir lest, dann wahrscheinlich deswegen, da der Verfassungsschutz/einige Politiker/der GEZ-Lude von nebenan mir die Tür eingetreten hat, und mich irgendwo in einem Loch ohne Fenster so lange festhalten, bis ich keine Gefahr mehr für das System der Ja-Sager bin…

1 Kommentar zu “Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht…”

  1. blackfaction

    Da kann ich dir nur zustimmen. Du sprichst mir direkt aus der Seele.
    Der Text war schon gut, aber zusammen mir der Musik, genial.
    Mach weiter so!!!

    black

Dein Kommentar:

» bevor Du Deinen Senf abgibst...
(solltest Du im eigenen Interesse angeklickt & gelesen haben...)


blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back