Fußball

So, nachdem die EM ENDLICH vorbei ist, läßt mein Gehirn auch wieder das Wort Fußball zu. Nicht, daß ich was gegen den Sport an sich hätte, ich verabscheue nur diesen künstlich erzeugten Rummel, und die Abgrenzung von Leuten, die nicht willens waren, bei dieser großen Abzocke mitzumachen.
Ich spiele selbst zwar in keinem Verein (das ist schon länger her *g*), aber wenn irgendwo Kickertische rumstehen, schmeiß ich schon mal einen Euro rein (ist ja auch weniger anstrengend…)
Und heute hatte ich wieder mal die Gelegenheit dazu, „Treffer und versenkt“ zu brüllen.

Naja, die nächste Schlacht steht uns ja in 2 Jahren wieder ins Haus, mal gucken, ob es bei Südafrika bleibt, oder ob es dann kurzfristig doch noch verschoben werden muß…

4 Kommentare zu “Fußball”

  1. frank

    In unserer kleinen Medienagentur steht auch seit neustem so ein Kicker. Auch aus den benachbarten Bürogemeinschaften kommen Mitarbeiter hierher. Alle drängen sich in den Pausen um den in der Mitte platzierten Kickertisch, geben gute Ratschläge, versuchen die aktiven Tischfußball-Spieler auch schon mal aus der Ruhe zu bringen.

    Aber die reagieren gar nicht auf die Meute, haben ihren Blick nur auf das Spielfeld mit der kleinen schnellen Kugel gerichtet. Sie stehen etwas nach vorn gebeugt, halten die Stangen fest in ihren Händen und lassen sie dann zur Seite schnellen….

    Das Spiel macht einfach süchtig, habe mir überlegt ob ich nicht in einen Verein eintreten soll.

    Gruß Frank

  2. Enligther

    also gerade wenn man in der Kneipe mithalten können möchte, ist ein Kickertisch im Freundeskreis eigentlich unerlässlich, nicht nur wenn man zu zweit auftrumpfen möchte, sondern auch um sich alleine mit den wichtigsten Tischfussball Tricks außeinanderzusetzen (wie das obligatorische Ziehen der Kugel usw) – ansonsten geht man in der Kneipe echt ein – meine Meinung…

  3. Tody

    Wieviel Kickertische habt ihr denn bei Euch in der Agentur? Hier sind wir grad am rätseln ob wir uns noch einen weiteren massiven Kickertisch holen, der dann fest installiert wird – dann können die Mitarbeiter auch einfach mal so Tischfußball spielen um den Kopf frei zu kriegen (als Abwechslung zu einem „Power-Nap“ quasi 😉

  4. drop

    In meinen jungen Jahren (14-22) war ich aktives Mitglied und DJ in einem Jugendtreff. Der Leiter war ein begnadeter Kicker-Meister und hatte mir damals vieles beigebracht. Bei meinem Austritt hatte ich meinen Lern-Kickertisch gekauft und in der Firma im Pausenraum aufgestellt, da zuhause kein Platz – mal abgesehen von der „Lärm“belästigung im Haus.
    Der Tisch war jeden Mittag gut besetzt und viele Leute fanden das eine tolle Abwechslung zum Arbeitsalltag. Das dumme war nur, dass meine tägliche Soll-Arbeitszeit darunter gelitten hat.

    Aus Gründen des Platzes und Stellenwechsel musste ich den Kickertisch verkaufen. Mit Wehmut denke ich nach diesem Artikel an meinen geliebten Kicker zurück……. *snief* ^^

Dein Kommentar:

» bevor Du Deinen Senf abgibst...
(solltest Du im eigenen Interesse angeklickt & gelesen haben...)


blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back