How a design goes straight to hell

Selten so herzhaft gelacht wie heute:

how a design goes straight to hell
(ein MUSS für jeden Webdesigner!)

Das ein oder andere hat mit Sicherheit schon mal jeder erlebt, aber es kommen auch ein paar Schmankerl vor.

2 Kommentare zu “How a design goes straight to hell”

  1. mitchell

    Genau so ist die Webseite für einen Verwandten von mir entstanden, sieht aus, als hätte meine kleine Cousine ein Stück Papier bemalt 🙂

  2. Lonesome Walker - Blog Archiv » Clients from hell

    […] wir hatten ja erst kürzlich die Story, wie Webdesign furchtbar in die Hose gehen kann, aber es geht ja immer noch ein Stück […]

Dein Kommentar:

» bevor Du Deinen Senf abgibst...
(solltest Du im eigenen Interesse angeklickt & gelesen haben...)


blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back