Jariva OpenProfiles und SVN

Heute geht’s aber rund…

Es gibt Firmen, die versuchen ihr fehlendes KnowHow durch Autodidaktik zu kompensieren.
Manche können das, manche aber auch nicht.

Gut, ist ja keine Schande, man kann nicht alles wissen/können.

Lustig wird es aber ab dem Zeitpunkt, wenn man ein Tutorial im Netz findet, welches UNGEFÄHR auf seine eigenen Anforderungen paßt.
Das UNGEFÄHR verkompliziert sich dann noch, wenn man selbst ein Windows-Admin ist, aber plötzlich in Kontakt mit Linux kommt.

Soweit würde das ja auch noch kein Problem sein, wenn man dann wenigstens noch in der Lage wäre, strukturiert und logisch Fehlermeldungen auszuwerten.
Scheinbar ist das aber für manche Menschen doch ein Problem, denn sie lieben es klickibunti, und mit möglichst viel Schaltflächen…

Okay, auf Fragen mit unzureichenden Eckdaten gibt es auch nur seeehr vage Antworten.

Nun gut, man kann ja lesen, daß der Admin (?) von Jariva / OpenProfiles wirklich sehr um eine (zeitnahe?) Lösung für sein Entwicklerteam bemüht ist, denn schließlich hat er es ihnen ja auch versprochen.

Finde ich irgendwie kewl, ein Admin mit 0 Peil von nix verspricht seinen Entwicklern irgendetwas, wovon er keine Ahnung hat.
Naja, meist helfen ja die Entwickler, ein SVN einzurichten; denn ohne Erfahrung im Umgang mit SVN kann so etwas ja auch böse in die Hose gehen…

Eine sehr interessante Behauptung ist auch, daß alle namhaften Hoster PLESK auf ihren Root-Servern installieren.
Fand ich sehr informativ…
Ebenso die Behauptung, daß es in den gängigen Internet-Foren nur so von Problemen mit Apache und SVN wimmelt.

Versteh ich nicht, denn obwohl PLESK wirklich das Letzte ist, was ich einem meiner Server antun würde (gibt ja auch andere webbasierende Server-Management-Interfaces), so gibt es auch hier wirklich 0 Probleme, sofern man alles nach Anleitung ausführt, bzw. es auf seine Bedürftnisse anpasst.

Zugegeben, ein wenig KnowHow und Hartnäckigkeit sollte schon sein.
Scheinbar hat die aber der nette Fred-HB (a.k.a. Manfred Feige ? )von der Jariva eG nicht…

6 Kommentare zu “Jariva OpenProfiles und SVN”

  1. Erdwärme Odenwald

    Komm schon, Du mußt zugeben, das ist nicht sooo einfach.

    Ich habe auf meinem Erdwärme-Portal auch erst mal eine Weile gebraucht…

  2. Thomas Meyer

    Ich arbeite seit Januar in diesem Team mit und habe mir deinen Text aufmerksam durchgelsen. Ich gebe dir natürlich insofern Recht, daß einer alleine nicht alles Wissen kann. Zumal die Informatik ein riesiges Gebiet ist. Denken wir hier nur mal an SAP. Deine restlichen Äußerungen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Darüber hinaus möchte ich dich darauf aufmerksam machen, dass du mit diesem Text nicht nur gegen die Nettiquette verstößt, sondern meines Wissens nach gegen einige §§ verstößtt. (u.a. Verleumdung).

    Thomas

  3. Lonesome Walker

    Bitte zitiere hier mal die Passagen, die eine Verleundung sind.
    Ggf. werde ich diese dann entfernen/umschreiben.

  4. Timo Moschmann

    Naja, was willst du erwarten von jemandem, der selbst sein Portal nicht auf dem laufen hält. So war bis vor kurzem noch Job – Angebote von vor 3 Jahren hierauf stehen hatte und sich das Portal jetzt wieder in der Beta – Phase befindet, obwohl es bereits fertig war.

    Da kann man nur sagen, daß solche Leute (aka Manfred Feige) nicht nur Ihren Job verfehlt haben, sondern einfach nicht fähig sind Portale zu pflegen. Darüber hinaus wird die Vermittelung von Jariva betrieben, die für den Betreit pro Geschäftsanteil 250 Euro haben möcht – Wozu?

    Für mich richt dieses nach ganz übler Abzocke – vielleicht sollte man Jariva mal einem Anwalt melden.

    Gruß
    Timo

  5. Sascha Kauer

    Auch ich hab ein schlechtes Gefühl bei dieser dubiosen Gesellschaft. Hinzu kommt noch das ein Bekannter von mir damals von oben genannten geprellt wurde. Also ich würde obige Person nicht mal soweit trauen wie ich Spucken kann, und das ist noch zu weit.

    Damals meldten sich im Internet auch andere geprellten zu wort, die anscheinend von obiger Person geprellt wurde.

  6. Sascha Kunitz

    Auch ich habe bis jetzt nur nachteiliges über Herrn Feige gehört, umso mehr verwundert mich ein Artikel in dem er sein Tätigkeit selbst beschreibt:

    „Falsche Genossenschaften“ unter schaffer.coop/blog.php

Dein Kommentar:

» bevor Du Deinen Senf abgibst...
(solltest Du im eigenen Interesse angeklickt & gelesen haben...)


blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back