mediafinanz Inkassogesellschaft – Dringende Nachricht für Herrn Fakhro, Aktenzeichen (sch-egal)

Hm, heute is schon wieder so ein Querschläger gelandet.
Eigentlich wollte ich das ja nicht mehr bloggen, weil auch andere Leute mein Blog als RSS abonnieren.
Bitte habt aber Nachsicht mit denen, die nicht so erfahren sind, und auf der Suche nach Hilfe da landen sollten, wo ihnen Auskunft gegeben wird.

Also, legen wir los:
— — —
Betreff: Dringende Nachricht für Herrn Fakhro, Aktenzeichen 1234567890
Von: mediafinanz Inkassogesellschaft
An: "Samer Fakhro" <xxxx@lonesomewalker.de>
Datum: 16-09-2009 15:05
— — —
(wie putzig, die Mails werden schon mal nicht mehr als wichtig gekennzeichnet 😛 )
— — —
Sehr geehrter Herr Fakhro,

wie wir Ihnen bereits per Brief vom 04.09.2009 mitgeteilt haben, hat uns die Firma GO-ALK D.o.o. mit dem Einzug einer offenen Forderung beauftragt. Sie hat am 24.07.2009 folgende Leistung für Sie erbracht:

– Mitgliedschaft für downcenter.de

Für diese Leistung schulden Sie einen Betrag in Höhe von 96,00 Euro. Leider haben Sie auch auf unsere Mahnung vom 04.09.2009 nicht reagiert. Um weitere Kosten zu vermeiden, fordern wir Sie auf, die ausstehende Summe zzgl. der aufgelaufenen Verzugskosten umgehend zu begleichen.

Die von Ihnen zu zahlende Gesamtforderung setzt sich wie folgt zusammen:

Grundforderung unseres Mandanten: 96,00 Euro
vorgerichtliche Inkassogebühren: 32,50 Euro
vorgerichtliche Inkassoauslagen: 4,50 Euro
———————————————————
noch offener Gesamtbetrag (Stand: 16.09.2009): 133,00 Euro

Der geltend gemachte Betrag in Höhe von 133,00 Euro ist innerhalb der nächsten 4 Tage unter Angabe des Aktenzeichens 1234567890 auf unser unten stehendes Konto zu zahlen.

Nach Ablauf dieser Frist werden wir uns die Forderung abtreten lassen und ein gerichtliches Mahnverfahren gemäß §§ 688 ff. ZPO gegen Sie einleiten, wodurch erhebliche Kosten für Gericht und Anwalt, nötigenfalls auch Vollstreckungskosten für den Gerichtsvollzieher, entstehen.

Nach Durchführung eines gerichtlichen Vollstreckungsverfahrens steht auch der Verlust Ihrer Kreditwürdigkeit durch Eintragung in das amtliche Schuldnerverzeichnis zu befürchten. Zahlen Sie deshalb in Ihrem eigenen Interesse innerhalb der gesetzten Frist.

Mit verbindlichem Gruß
mediafinanz AG, Abteilung Mahnbescheid

mediafinanz AG

Registriert und zugelassen
vom Präsidenten des Amtsgerichts Osnabrück
nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 RDG
———————————————————-
Weiße Breite 5
49084 Osnabrück
Telefon: +49 (0)541 2029-171
Telefax: +49 (0)541 2029-181
E-Mail: team1@mediafinanz.de
Internet: mediafinanz.de

Vorstand: Dr. Alexander Ey (Vorsitzender),
Matthias Folkers, Dr. Arndt Sundermann

Aufsichtsrat: Ulrich Böttinger (Vorsitzender)

Sitz der Gesellschaft: Osnabrück
Amtsgericht Osnabrück HRB 202161
Steuernummer: 66/208/10083

Kontoverbindung:
———————————————————-
mediafinanz AG
Kontonummer: 246447
Bankleitzahl: 26550105
bei der Sparkasse Osnabrück

Swift / BIC-Code: NOLADE22
IBAN: DE50 2655 0105 0000 2464 47

Als Verwendungszweck bitte unbedingt AZ 1234567890 angeben!

————————————HAFTUNGSAUSSCHLUSS————————————-
Diese Nachricht enthält vertrauliche Informationen und ist ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Der Gebrauch durch Dritte ist verboten. Das Unternehmen ist nicht verantwortlich für die ordnungsgemäße, vollständige oder verzögerungsfreie Übertragung dieser Nachricht. Herkömmliche E-Mails sind nicht gegen den Zugriff von Dritten geschützt. Wir haften deshalb nicht für die Unversehrtheit von E-Mails. Diese Hinweise gelten auch für zukünftige Nachrichten.
——————————————————————————————-

Sooo, jetzt wollen wir das ganze mal ausführlicher für all die kommentieren, die dieses Abzockverfahren noch nicht so kennt:

Mein Name ist nicht Samer Fakhro. Deiner?
Ich habe auch keinen Brief gekriegt. Du etwa?
Ich bin kein Mitglieder besagter Webseite. Du schon?
Am 04.09.2009 habe ich keine Mahnung erhalten. Hat das überhaupt jemand?

Was ist der Unterschied zwischen Inkassogebühren und Inkassoauslagen? Oder soll das eigentlich pauschale Abzockversuchs-Summe lauten?

Der gesamtbetrag lautet auf 133,00 Euro. Ja, aber mit Steuer oder ohne?
Welcher Steuersatz? 7% oder 19%?

Nett, daß die Firma einen dt. Festnetzanschluss hat. Wie viele simultane Anrufer verträgt deren Telefonanlage? 1? 2? Viele? Haben die überhaupt eine Telefonanlage?

Hm, ob denen bewußt ist, daß aufgrund der brodelnden Suppe mit Sparkasse vs. Frau Günther Banken sehr allergisch auf Meldungen reagieren, die von wütenden Verbrauchern eingehen?
Die sehr schnell zu Konto-Schliessungen führen können?

Oh, und dann war da noch der Unfug mit der Email-Signatur; Haftungsausschluss…
Wow, seit wann gibt es denn sowas in Deutschland?

Wenn sich unsere Ursula von der Leyen schon so für das Thema Internet interessiert, warum fängt sie dann nicht da an aufzuräumen, wo es sehr schnell geht, und wir alle etwas davon haben?
Und das Schönste: die muß da nicht mal ein Stopschild davor machen, denn sowas kriegt man mit einer einstweiligen Verfügung durch einen Richter sogar noch viel schneller zum Erliegen…

Also Leute, gut lesen, überlegen, Email archivieren, neue abwarten
(denn die kommen bestimmt, auch wenn man bezahlt hat…)

26 Kommentare zu “mediafinanz Inkassogesellschaft – Dringende Nachricht für Herrn Fakhro, Aktenzeichen (sch-egal)”

  1. Oliver Götz

    Ich weiß schon warum ich meine von der Kindergartenbande bis einschließlich 02.08.2009 missbrauchten Mailadressen mittlerweile alle gelöscht habe. Da bleibt man wenigstens per Mail von dem Dreck verschont.

    Per Post kommen schon mal Nachwehen vom Tankwart an eine Katja Guenther-Goetz oder an mich oder ich werde verklagt oder ich bekomme Besuch von der Polizei, weil mich so Schlaumeier wegen Dummspam der KGB, welcher noch vor dem 03.08.2009 verschickt wurde, angezeigt haben, weil ja die Go Web Ltd. bei mir residiert und der Adamca ebenfalls.

  2. Lonesome Walker

    Jo, aber ich meine, ein TÜV-zertifiziertes Unternehmen wird sich doch nicht FREIWILLIG vor den Karren eines Abzockunternehmens spannen lassen, oder? 😛

    Schön, wieder mal was von Dir zu lesen.
    (wengleich sich das mit der Polizei nicht so dolle anhört… auch ein Fall von Informationsverweigerern…)

  3. Oliver Götz

    mediafinanz ist bekannt dafür unter anderem auch für die Nutzlosbranche tätig zu sein. Und in einer Klage einer Firma gegen mich wegen 30 Euro …

    siehe: http://www.cyber-stalking-heute.de/neuigkeiten/#06-08-2009

    … war dieses so tolle Inkassounternehmen auch nicht gerade unbeteiligt. Und der TÜV sollte lieber auch schauen an wem er da irgendwelche Zertifikate vergibt.

  4. Probentester

    Nun, die Burschen der MediaFinanz AG Osnabrück haben ja inzwischen einen „sehr guten Ruf“:
    http://www.google.de/search?hl=de&lr=lang_de&rlz=1B3GGGL_deDE263DE263&q=%22MediaFinanz+Osnabr%C3%BCck%22&start=0&sa=N&cts=1253199136257

    Neben Proinkasso, Horsedealer-Inkasso, Tankie-Pankie, DZI Berlin und DIS Eschborn (Gott habe sie selig) ist dieses Unternehmen mit seiner „Abteilung Mahnbescheid“ 😆 😆 😆 seit einigen Jahren für die Nutzlosbranche tätig.

  5. Oliver Götz

    Heute ist Post von mediafinanz gekommen.

    1x für mich direkt
    und
    1x für die nicht existente Person „Katja Guenther-Goetz“

    Beide wegen load-tipp.de der service & payment GmbH, wo mich die Kindergartenbande ja vor geraumer Zeit angemeldet hatte.

    Und wieder der TÜV mit Siegel „Geprüftes Forderungsmanagement“ auf dem Briefpapier.

  6. Lonesome Walker

    Hm, ich glaube, ich rufe da heute NOCHMAL beim TÜV an…

  7. Oliver Götz

    Die mediafinanz mal wieder. Oh Mann, die haben ihren Laden gar nicht in Griff. Da nimmt man ein Aktenzeichen und Betreff aus einer anderer Sache die dank Kindergartenbande entstanden ist und mischt dazu noch das aktuelle mit load-tipp.de hinzu.

    http://www.cyber-stalking-heute.de/neuigkeiten/#29-09-2009

    Das ist halt „Geprüftes Forderungsmanagement“. *lol*

  8. Oliver Götz

    Heute die nächste Post von mediafinanz gekommen. Da hat mich die Kindergartenbande am 01.08.2009 bei load-tipp.de angemeldet gehabt.

  9. Martina

    Auch ich bekomme von mediafinaz post,da eine musikbörse meine Kündigung nicht akzeptiert hat.aber ich werde nicht zahlen.es ist einfach nur eine gemeine abzocke.

  10. Lonesome Walker - Blog Archiv » Erneute Post von der mediafinanz AG, diesmal (noch) aussergerichtlich

    […] erinnere mich dunkel, da war doch | schon mal […]

  11. Heiko aus berlin

    Hallo liebe Mitgefangenen!
    Es ist doch erstaunlich, wie es Leute schaffen Leuten klar zu machen das Sie Schulden bei Leuten haben. oder so….
    Mich hats auch erwicht und ins wanken gebracht,bleibe aber eisern und zahle nix!!!!!
    Angeblich hätte ich be streamloads de ein Spar-Abo abgeschlossen, was nicht stimmt.
    Meine Kosten sind von anfänglich 96,-€ auf 154,- € angewachsen.
    kann ich irgndwo nachvollziehen wie Die darauf kommen, bzw zu meinen Daten kommen?

  12. Eddi

    Hallo Heike, seit Anfang 2008 beobachte ich die Foren.
    Alles was mit Intenetbetrug zusammen hängt, hat mich interessiert.
    Auch ich habe die fünfte Mahnung vor ein paar Tagen erhalten.
    Telefonterror vor Weihnachten auch von der Mediafinanz.
    Das Ganze hat nur einen Haken, meine Telefonnummer stimmt Adresse auch.
    Nur der Name stimmt nicht. Warscheinlich ist mein Sohn gemeint, der seit Jahren nicht mehr hier wohnt. Auch er hat nie einen Vertrag abgeschlossen.
    Mein Tip:Auf keinen Fall bezahlen.

    mfg Eddi

  13. Brüll

    Was kann ich gegen diese Kriminalität tun.Habe den Herrn 96,00€ bezahlt.Wie bekomme
    ich mein Geld zurück.Es gibt noch 1000 andere (oder mehr)die von diesen Herren abgezokt
    wurden,sich aber schämen es zu zugeben.

  14. Holger Willing

    Hallo Leute,

    meine Freundin wurde jetzt sogar schon angerufen!!!
    Langsam gehts mir aufm Geist aber gewaltig!!! 200 Puls!!!
    Sie soll sich bei einer Internetseite angemeldet haben und nun wollen sie 114 Euro. Ich werde nichts zahlen, da ichweiß, das nach dem Einspruch beim Gericht (wenn der Gerichtsbescheid kommt) Ruhe ist. Was wollen die auch machen EMail, Tel.Nummer, Adresse….heyyyy!!! Das kriegt man heute doch bei Facebook, Hi5, WollenWirFreundeSein.de.com.org…. hinterhergeschmissen – was soll also der Scheiß?!
    Hat jmd von euch Erfahrung in Sammelklagen und inwieweit sich das lohnt? Ich meine die Leute richtig einsperren und nich nur billige Unterlassung..die machen ja eh gleich neue Schuppen auf und heißen dann halt nicht Mediafinanz sondern Finanzmedia…
    würde mich über Antworten freuen – immer noch PULS 200

  15. opfer

    http://www.neue-oz.de/_archiv/noz_print/stadt_osnabrueck/2010/06/20100617-niederlage-fuer-olaf-tank.html
    Sehr interessanter Beitrag, sogar das Oberlandesgericht weiß, dass „Tanks Kunden wurden immer wieder in Zusammenhang mit sogenannten Abo-Fallen im Internet gebracht: Unbemerkt und unbeabsichtig gehen Kunden dabei teure Abos ein.“

    Ich rate Jedem sich bei der Polizei zu melden und eine Anzeige zu erstatten.
    Ich weiß nicht, wie die an die Adressen drankommen. Ist doch verboten!!!

    http://www.inkasso.de/presse/pressemeldungen/keininkassofrabzockunternehmen/index.html

    dieser Link ist sehr Interessant und dieses Unternehmen ist hier Mitglied! Hallo?
    Die haben den TÜV geprüftes Forderungsmanagement und sind Schufa Vertragspartner? Sind sind sogar beim ein vom Präsidenten des Amtsgerichts Osnabrück registrierter Inkassodienstleister gemäß § 10 Abs. 1 Nr.1 RDG. Diese Registrierung berechtigt das Unternehmen unter anderem zur außergerichtlichen Einziehung von Forderungen. Die Erlaubnis zur Ausübung der Inkassotätigkeit wurde vom zuständigen Präsidenten des Amtsgerichts Osnabrück erteilt. Kennt dieser Präsident die Machenschaften dieses Unternehmens oder sollten wir ihn darauf aufmerksam machen?

  16. Unbekannte Person

    Ich werde morgen rechtliche Schritte gegen GO-ALK D.o.o und MediaFinanz AG einleiten. Mir reichts, endgültig.

    Viel Erfolg..

  17. BetroffenerKunde

    Eine neue Welle scheint unterwegs zu sein. ich habe am 17.8.2010 einen Brief der mediafinanz erhalten. Angeblich habe ich eine Dienstleistung von downcenter.de in Anspruch genommen. Mitgliedschaft über 1 Jahr.

    Das habe ich garantiert nicht getan. Ich war nämlich zum besagten Zeitpunkt nicht anwesend und 600km entfernt für eine Woche bei einer Hochzeitsgesellschaft.

    mediafinanz hat übrigens interessante Referenzen.
    Tom Taylor, fotobuch.de, hitmeister.de, telefon.de, afterbuy.de, bremerhavenbus … usw.
    Von Firmen die dort als Referenz angegeben, werde ich zukünftig nichts mehr kaufen! Das ist meine Reaktion auf diesen Betrug.

    Jetzt gehe ich gleich zum Verbraucherschutz und freue mich auf heute Abend, wenn ich meine Stiefmutter treffe … die ist nämlich Staatsanwältin!

  18. Unbekannte Person

    Hallo BetroffenerKunde,

    Downcenter.de bzw. GO-ALK D.o.o versendet sammelklagen durch
    die MediaFinanz AG an gekaufte Adressen. Ich hab zu dem selben Zeitpunkt
    wie du den selben Brief bekommen. Auch die angebliche Mahnung am 01.08.2010
    gab es nie. Such bei Google nach „GO-ALK D.o.o Betrug“. Du wirst einige Artikel
    von Personen finden die sich nicht auf der besagten Website angemeldet haben.
    Bei mir trifft das selbe zu. Vielleicht hilft das weiter.

  19. mediafinanz – die Nächsten bitte! « Weltpolitik und Gartenzwerge

    […] mediafinanz Forderungsmanagement aus Osnabrück und GO-ALK D.o.o. zieht die Masche schon länger durch: –>Lonesome Walker […]

  20. Betrug

    Hallo,
    es gibt ganz viele Betrogene. Es handelt sich sehr wahrscheinlich um einen Serienbrief. Das Amtsgericht Osnabrück ist in diesem Fall zuständig. Hier werden die Erlaubniss zur Ausübung der Inkassotätigkeit erteilt, die Einhaltung überprüft oder bei Verstoss sogar wieder entzogen. Zur Zeit findet eine Überprüfung von diesem Fall statt. Es wäre schön, wenn sich hier noch mehr Opfer melden würden. Ein Brief mit Kopie der betrügerischen Forderung an das Amtsgericht Osnabrück senden. Die Vizepräsidentin überprüft zur Zeit den Fall. Je mehr Anhaltspunkte sie hat, desto schneller kann sie auch was dagegen unternehmen. Auch eine Beschwerde bei http://www.inkasso.de wäre gut. Der deutsche Inkassoverband geht auch dagegen an. Bitte an beiden Stellen beschweren.

  21. Betrug

    Auch ich bin Opfer. Wenn keiner sich bei der richtigen Stelle beschwert, wird sich das Ganze jahrelang weiterziehen. Irgendjemand wird aus Angst bezahlen. Machen wir dem Ganzen Spuk ein Ende. Beschwerden an richtigen Stellen können nur helfen. Hier wäre es das Amtsgericht Osnabrück und Bundesverband deutscher Inkassounternehmen.

  22. Betrug

    Folgendes habe ich gelesen.

    http://forum.sat1.de/showthread.php?p=359827#post359827

    Das heißt nun, dass downcenter kein Mandant mehr ist und keine Forderungen hieraus zu erwarten sind. Alle Forderungen wären somit hinfällig oder? Mal sehen ob noch weitere Mahnungen folgen. Anscheinend hat der Spuk ein Ende. Aber irgendein Trittbrettfahrer wird schon aufspringen. Hoffentlich nicht.

  23. Sabine

    Hi auch ich bin ein Opfer von dieser Mediafinanzinkasso ich soll mich angeblich bei einem Downloadportal angemeldet haben was gar net stimmt. Erst habe ich post von denen bekommen und mitlerweile habe ich heute einen Brief von gp finanzmanagemant bekommen auch ich habe das erste mal gezahlt obwohl ich mir keiner schuld bewusst war. Aber ein 2tes mal werde ich bestimmt net zahlen!! Habe Heute auch bei der Verbraucherzentrale angerufen die haben mir dan ne 0900 nummer gegeben wo ich für die Beratung 1,75 die Minute zahlen soll was ich net wirklich einsehe. Würde diesen Betrügern auch sehr gerne das Handwerk legen wollen denn 96 Euro sind echt verdammt viel Geld….aber was genau tun?

  24. Unbekannte Person

    Was genau tun?

    Ignorieren oder Anwalt einschalten. Du kommst so oder so durch.
    Den größten Fehler den man dabei machen kann ist sich einschüchtern lassen.
    Das machen leider die meisten Opfer und unterstützen die Betrüger auch noch dabei.

  25. mod_jules

    hallo zusammen,
    hab heute einen ähnlichen brief von der mediafinanz bekommen.
    ging um ebayartikel die auf grund von kommunikationsproblemen noch nicht bezahlt wurden .
    bis dahin kann ich alles nachvollziehen, dass jedoch der zu bezahlende betrag 2,3 mal so hoch ist wie der ausstehende betrag ließ mich zweifeln.
    gut dass ich auf diesen und andere blogs gestoßen bin .
    meine frage ist ob schon jemand von euch konkrete gerichtliche ergebnisse, erfahrungen mittelen kann. entscheide/Urteile irgendetwas handfestes????
    kann mir grad kein finanzielles debakel leisten
    danke

  26. Helle Wiese

    Mojn –
    hoffentlich schaffen diese Finanzbanditen nebst Load-tipp es nicht, mich weich zu kloppen.
    Seite 2000 kriege ich ständig diese unbberechtigten Zahlungsaufforderungen, obgleich ich nix bestellt habe.
    Den Anfang machte Load-Tipp…
    Das muss man denen ja lassen: zähe und hartnäckig sind die ja …
    Hoffentlich gehen die bald drauf – diese Draufgänger!
    Helle Wiese

Dein Kommentar:

» bevor Du Deinen Senf abgibst...
(solltest Du im eigenen Interesse angeklickt & gelesen haben...)


blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back