Nein, Oliver Götz ist kein Amok-Läufer

Aber ich könnte mir vorstellen, wenn man ihn mit den Personen der Kindergartenbande, die in letzter Zeit da so ihr Unwesen treiben, in ein Zimmer sperren würde, und sagt: Du hast freie Bahn, dann bin ich mir da ehrlich gesagt nicht mehr so sicher 🙂

Wenn man dem Bericht der Augsburger Allgemeinen Glauben schenken darf, hat sich auch unsere Polizei mal wieder nicht mit Intelligenz, sondern eher mit Unfähigkeit ausgezeichnet,

Zitat:
———-
Nach dem Gespräch zogen die Beamten ab – vorerst. Denn mittags kamen sie wieder. Diesmal stellten sie unter anderem den Computer von Oliver Götz sicher. „Sie wollten darauf überprüfen, ob die Amoklauf-Ankündigung wirklich nicht von mir ist“, so der 36-Jährige. Besondern ärgerlich für ihn: „Bis heute warte ich darauf, dass ich den Computer endlich zurück bekomme.“

Lieber Oliver, frage Dich mal selbst:
was denkst Du, wie lange wird jemand brauchen, der nicht imstande ist, ohne Beschlagnahme des Rechners zu ermitteln, von welcher IP bzw. anhand der vielen Rächdschraipveler welche Person da DEFINITIV NICHT dahinter stecken könnte…?
Aus Erfahrung gammelt so ein Rechner um die 3-6 Monate in einem Zimmerlein vor sich hin.

Die Anzeige wegen Verleumdung hast Du ja nur deswegen aufgegeben, um Deinen Amoklauf zu verschleiern, denn Du planst das ja schon von LANGER Hand 😆

Sorry, bei manchen Polizisten ist es eben nicht nur eine lange Leitung, sondern vielleicht sogar GAR KEINE…?
Und falls nicht die Polizei diese Maßnahme angeordnet hat, entschuldigung, gilt selbstverständlich auch für die entsprechende Staatsanwaltschaft/den entsprechenden Richter/sonstige Vollhorste…

Oliver, halte noch ein klein wenig durch, der Tag der Vergeltung kommt.
Jeder Schmäh-Eintrag mehr gibt ein Informations-Schnippsel mehr.
Die vielen Fake-Bestellungen sind Betrug, und speziell bei Spreadshirt ist den Herren nicht nur einer, sondern sogar mehrere Fehler unterlaufen 😉

9 Kommentare zu “Nein, Oliver Götz ist kein Amok-Läufer”

  1. katzenjens

    Nunja, da ich von der Kindergartenbande auch bereits eine Mail bekommen habe mit dem Inhalt: „Wir haben deine Adresse und du bist faellig, scheiss verbraucherschuetzer!
    “ Also wird es sich bestimmt wiederholen… oder auch nicht?! Irgendwann ist jede Masche ausgelutscht.

    Solange unbescholtene Bürger wie Oliver oder ich belästigt werden, ist das Öffentlichkeitsinteresse eher gering und kurzfristig. Aber sobald wirtschaftlicher Schaden eintritt, wird es auf einmal hektisch. Ja wer bezahlt denn die Versandkosten für die Fakebestellungen? Wer übernimmt die Einsätze der Polizei, welche sowieso chronisch Personalmangel beklagt. Mst, bei den Betroffenen können wir nix holen, so ein Scheiss…

    Im Ernst, wir können ja glücklich sein, dass bisher nur Kindergartenkinder dieses ausnutzen. Wenn auch bei den „richtigen“ Verbrechern (diesmal sind ausnahmsweise nicht die Politiker und Wirtschaftsgrössen unserer Bananenrepublik gemeint) ankommt, wird es hier seeeeeehr lustig werden.

    Das Internet ist und bleibt ein Bahnhofsviertel, in welchem man den Dreck nicht auf den ersten oder auch zweiten Blick entdeckt.

    Jens

  2. Wissender

    Zur Zeit kämpft die Kindergartenbande an mehreren Fronten. Ein neues Opfer ist bereits ausgemacht, und der Dummspam geht weiter:

    Zitat:
    „Ich hasse euch alle und bald laufe ich Amok!!!

    Hallo an alle,

    dies ist ein Abschiedsbrief, den ich bin psychisch am Ende!!!
    Ich habe Schulden bis zum Hals und meine Band, Die Beutelz, will nichts mehr mit mir zu tun haben weil ich mich mit Denny zerstritten habe.

    Ich stecke voller Aggressionen und ein Freund aus Polen hat mir eine Waffe besorgt.

    Macht euch alle also auf etwas gefasst, denn was in Winnenden wir, ist nichs gegen das was ich vor habe.

    Ich hasse alle Idioten und jetzt ist es an der Zeit, blutige Rache zu nehmen!!!!!

    Ihr werdet mich nicht hindern koennen,den ihr haettet vorher wissen mussen mit wen ihr es zu tun habt.

    Gruss

    Gitarremann
    Marcel Joneleit
    Trebnitzer Dorfstraße 19
    15374 Müncheberg OT Trebnitz “
    Zitat Ende

    Die bereits bei anderen Betroffenen veranstaltete Polizeiaktion blieb natürlich nicht aus.

    Katzenjens bringt es in seinem neuen Video auf den Punkt:

    http://www.youtube.com/watch?v=IL9SasZSVns

    Was ich mich frage: Wo bleiben die Behörden? Was ermitteln die? Warum wird bei den mutmaßlichen Hauptschuldigen Samer Fakhro und Christoph Marx (ersterer verbüsst z.Zt. eine 18-monatige Bewährungsstrafe) nicht sofort durchsucht?

    Wie schrieb unser Samer mal an einen guten Kumpel?

    Zitat:
    „mir wird auch keiner was tuen, ich habe kontakte nach Libanon, Afghanistan, Irak…!!!!!! ->>>Deutschland armes Land!!!!!

    Polizei ist machtlos und mir kann eh keineer was nachweißen!!!!! “
    Zitat Ende

    Nun, er scheint recht zu behalten.

  3. Lonesome Walker

    Die Behörden machen wie immer NICHTS.

    Man hat es ja im Beitrag von RTL schon gehört:
    meist sind sie machtlos, weil sie keine Ahnung von den neuen Medien haben.

    Samer Fakhro hat nur bedingt Recht:
    auch ihn wird es über kurz oder lang erwischen (ich denke eher in Kürze, man will aber nicht zu viel verraten… ^^)

  4. Wissender

    Zitat: „Meist sind sie machtlos, weil sie keine Ahnung von den neuen Medien haben.“

    Trifft voll zu. Und es geht noch schlimmer: Wollte Anzeige wegen Unfallflucht erstatten. Wurde aber vertröstet, da „der Kollege, der sich mit dem PC auskennt, grad in der Pause war“.

    Später nochmals zum Polizeirevier. Erst der 3. PC lief dann, da zwei zuvor kurz nach dem Einschalten abstürzten. Aber auf dem 3. PC lief das betreffende Programm nicht rund, sodaß die Anzeige handschriftlich aufgenommen werden musste.

    Und das betreffende Revier ist nicht unbedingt klein und für ca. 50.000 Einwohner zuständig!

    Bei diesen Zuständen ist Samer klar im Vorteil…..

  5. Lonesome Walker

    Leider wollte ich Dir gerade auch eine Email per CC zustellen, aber Adresse nicht gültig… 🙁

  6. Wissender

    Zitat: „Leider wollte ich Dir gerade auch eine Email per CC zustellen, aber Adresse nicht gültig…“

    Hab dir Mail geschrieben….. 😉

  7. Wichtig

    Hallo lonesomewalker,

    Ich begrüße es, daß Du hier „auch“ diese Machenschaften aufdecken willst.

    Was ich nicht verstehen kann, ist die Tatsache, daß die Daten der anderen Opfer hier nicht geändert, oder besser ge- xxx-t werden ?

    Dadurch wird der Müll ja noch weiterverbreitet…
    Auch hier in den Comments.

    So schlau müsstet Ihr doch sein.

    Gruß und Danke.

  8. Radierer

    Hi

    Übel was da abläuft. Kenne einige Fälle wo eine vergleichbare Masche (aber nie in den Dimensionen) abgezogen wurde.
    Kurz… Früher oder später fliegt der Kindergarten auf und wenn ihr als Opfer es geschickt anstellt dann wird keiner von diesen Idioten je wieder einen Fuss auf die Erde bekommen. Das Internet kann Feind UND Freund zugleich sein 😉

    Gruss
    Radierer

  9. Oliver Götz

    Heute wieder eine gefälschte Amoklaufandrohung durch die Kindergartenbande.

    http://www.cyber-stalking-heute.de/neuigkeiten/#25-07-2009

    Und das obwohl ich mich gestern 3x auf verschiedene Weise umgebracht haben soll, weil mich die Günther betrogen hätte und durch meine Selbstmordaktionen ist ein Zug entgleist. Da kreiert die KGB sogar eigens Fake-Zeitungsartikel.

    Einfach nur krank!

Dein Kommentar:

» bevor Du Deinen Senf abgibst...
(solltest Du im eigenen Interesse angeklickt & gelesen haben...)


blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back