Vielleicht bekommt T-Online ja doch noch seinen rektalen Einlauf…

YES, seit der Navigationshilfe HASSE ich die Telekom (respektive T-Online).

Daß sowas auch böse ins Auge gehen kann, kann der geneigte Leser HIER sehen…

6 Kommentare zu “Vielleicht bekommt T-Online ja doch noch seinen rektalen Einlauf…”

  1. Oliver Götz

    Ich habe es deaktiviert weil es einfach nur noch nervte.

  2. Lonesome Walker

    Jo, klar kann man es deaktivieren; aber mal ganz ehrlich: wie schnell ging das bei Dir?
    Was glaubst Du, wie schnell das bei anderen, nicht versierten Internet-Usern geht?

    Sowas ist in meinen Augen wettbewerbsverzerrend…

  3. Oliver Götz

    Im Router musste die Verbindung anschließend neu aufgebaut werden und schon war diese T-Online Navigationshilfe weg.

  4. Molgugge

    Also, ich hatte bisher mit dieser lieben Hilfe noch keine Probleme. wahrscheinlich, weil ich so gut wie nie selbst geschriebene Adressen eingebe.
    Also hab ich nu eine wirre Adresse angegeben, und prompt schlug die Navigationshilfe zu. Allerdings auch mit einem Hinweis auf der ersten Seite ganz oben links, dass man da, wenn man will, auch ausschalten kann, mit einem Link zur richtigen Stelle im Kundencenter. Nach einloggen war dort ein Häkchen zu setzen und es erfolgte der Hinweis, dass bein nächsten einloggen dieses Supersondergratisunabdingbarwunderbonusdingens nun nicht mehr zur Verfügung steht.

    Zeitaufwand im Sekundenbereich. Unter der Voraussetzung, dass der User die mitteleuropäische Kulturtechnik des Lesens zumindest ein klein wenig über die Grundkenntnisse hinaus beherrscht auch vom Schwierigkeitsgrad her ehr im Vorschulbereich anzusiedeln.

    Gefährlicher ist, dass das alles voraussetzt, dass jemand so Umgeleitetes überhaupt liest, was auf der Seite steht, auf der er landet.
    Allerdings ist es so und soll auch so bleiben, dass ein jeder selbst für die Einschaltung seines Gehirns zuständig sein sollte.

  5. Lonesome Walker

    😀 bedauerlicherweise ist genau der letzte Satz das Problem…

    Und fairerweise muß man auch dazu sagen, daß „damals“, als ich die Navigationshilfe abgeschaltet habe, das ein klein wenig komplizierter war, da KEIN Link da, und der Menüpunkt ordentlich TIEF versteckt wurde…

  6. molgugge

    Aber das mit dem eigenen Gehirn einschalten muss so bleiben.

    Denn was wäre die Alternative????

    Irgendjemand macht sich Gedanken darüber, was für andere Leute, die er nicht kennt, gut sein könnte, und was schlecht, und modifiziert alles so, dass nur noch das Gute zugänglich ist, was derjenige, der so manipuliert wird, allerdings nie erfährt, weil er das schlechte, da es noch nie aufgetaucht ist, ja gar nicht kennt und daher nicht vermisst.

    Und wer ist der Irgendjemand??? Was sind dessen Maßstäbe für Gut und Schlecht???
    Und wer kontrolliert ihn????

    Zensursula? Oder WS??? das ist doch sowieso schon sein Traum.

    Ich meine diejenigen, die sich weigern ihr Gehirn einzuschalten verdienen genau so viel Mitgefühl wie die, die welche auf eine Betonmauer zurennen und die Auffassung vertreten, dass die schon rechtzeitig zur Seite treten wird, wenn sie, nach dem das halt fast erwartungsgemäß nicht passiert ist, Kopfschmerzen bekommen.

Dein Kommentar:

» bevor Du Deinen Senf abgibst...
(solltest Du im eigenen Interesse angeklickt & gelesen haben...)


blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back