Dies ist das Archiv zu der Kategorie 'TOP'.

Emailaccount von altem auf neuen Server umziehen, IMAP auf beiden Domains vorausgesetzt

Abgelegt unter Debian, Must-Have, TOP am 28.11.2010

Oh, ich liebe es, wenn Server IMAP unterstützen…

Okay, eigentlich tun das heutzutage fast alle Server, jedoch nicht alle kann man schmerzlos umziehen.

Die meisten User arbeiten mit Outlook und POP3, weil das am einfachsten zu verstehen ist.
Klar, die vielen Vorzüge, wie z.B. Spam-Training, die bleiben halt auf der Strecke, aber hey, spart sich der Server halt CPU-Zeit…

Also, was macht man, wenn man eine Domain von Server A auf seinen eigenen Server B umziehen muß, und dabei nicht nur das WWW-Verzeichnis und die Datenbank braucht, sondern wenn möglich auch gleich mal alle Postfächer mit umziehen soll?

Tja, gottseidank hat sich mal jemand die Mühe gemacht, und imapsync ist mittlerweile fester Bestandteil von Debian.

Was wird benötigt:
IP des alten Servers, IP des neuen Servers, Benutzername und Kennwort auf beiden Servern

Wie schmerzlos geht das Ganze?


imapsync --noauthmd5 --fast --host1 xx.xx.xx.xx --user1 usernamealt --password1 kennwortalt --host2 xx.xx.xx.xx --user2 usernameneu --password2 kennwortneu --dry

host1 ist der alte Server, host2 der neue Server.
Das --dry hinten dran startet den Dry-Run, und man kann klasse sehen, was alles passieren würde, sollte man schon mal laufen lassen…
--noauthmd5 spricht glaube ich für sich selbst 😛

In 5 Minuten 50 Postfächer per Shell-Script migriert, so gehört sich das 🙂


Hotel in Freiburg im Breisgau (Schwarzwald)

Abgelegt unter Allgemein, Hotelbewertung, TOP am 03.07.2010

So, von gestern auf heute war ich im Clarion Hotel Hirschen.
Nettes Abschiedsgeschenk meines letzten Brötchengebers zu meinem Jahresjubiläum für meinen nächsten Aufenthalt in der Schweiz.

Das ist das hier.
4 Sterne, und ich muß sagen, bis auf einen Mangel im Sanitärbereich kriegt das Hotel von mir volle Punkte.

Zimmer war Einzelzimmer gebucht.
Inklusive Frühstück.

Wo wollen wir anfangen? 🙂

Anreise ganz bequem mit der S1, vom Hauptbahnhof in Richtung Landwasser(?), Haltestelle Paduaallee.
(und für Leute mit 4 Rädern unterm Hintern gibts einen hauseigenen Parkplatz)
Checkin war von mir vorab telefonisch geklärt, denn ich mußte ja früher als 15 Uhr einchecken.
Kein Problem, wurde mir am Telefon mitgeteilt, solange das Haus Zimmer frei hat und schieben kann.

So, dann stelle ich fest, ich kriege nicht das reservierte Einzelzimmer 🙁
Sondern ein Doppelzimmer, zum gleichen Preis 😀

Das Hotel hatte ich mir über’s Internet ausgesucht, gibt ja schon eine Menge Bewertungsportale, dazu aber später mehr…
Bilder im Netz waren sehr ansprechend, aber ich kenne ja durch meine berufliche Reisen schon einige Hotels und Absteigen…
Tür geht auf, und es sieht genauso aus, wie auf deren Webseite.
Super, da freut man sich doch schon mal.

Da der Tag heiß zu werden versprach, gleich mal geguckt, ob Klima-Anlage auch tut.
Japp, die ist herrlich funktionabel, und nachdem ich gestern abend noch ein wenig Zeit hatte, mich über das Hotel zu informieren, wohl auch umweltschonend am Laufen.
(irgendwas mit Erdwärme oder so…)

Tja, ansonsten alles da, was man sich von einem 4-Sterne-Hotel erwartet.

Gut, mittags gab es dann leckeren Salat mit Putenbrust im eigenen Restaurant.
Dafür, daß das Essen überraschend preiswert war, hat es gleich doppelt so gut geschmeckt 😛
Der Service hierbei wurde auch seinen Sternen gerecht.
(aus Erfahrung muß ich sagen, daß hier dann bei anderen Hotels mit eigenem Restaurant geschludert wurde…)

So, dann war zu meinem Leidwesen auch noch Fußball-WM.
Finde ich persönlich ja alles andere als toll, aber hat man eine andere Wahl…?
Daher habe ich mich schon auf eine nicht so erholsame Nacht eingestellt…

Tja, aber anscheinend ist das wohl aufgrund der optimalen Lage des Hotels anders gekommen, als ich dachte 🙂
Obwohl das Hotel keine 5 Minuten von der Stadtmitte liegt, himmlische Ruhe, kein Auto-Korso, kein sonstiger Straßenlärm.
Also hab‘ ich mir erst mal überlegt, geh‘ ich jetzt runter in die Bar, oder setz‘ ich mich einfach nur auf den (zugegeben, etwas kleinen) zimmereigenen Balkon.
Letzterer hat dann doch den Zuschlag erhalten, da die Minibar Fanta hatte. 🙂

Alles in allem war der Tag dann trotz bissel Streß am Nachmittag/Abend angenehm, Hotel und seinem Komfort sei dank.
Nur für den Pool hatte ich keine Zeit, wobei ich zugeben muß, sooo groß ist er nicht. 😉
(aber ausreichend für Frühsport im Sommer; beim nächsten Mal nehm‘ ich die Badehose mit!)

So, also von wegen Bewertung zwecks Nachtaktivitäten, Trittschall und so…
Ich finde es schon toll, wie bescheiden SUBJEKTIV so Bewertungen sind.

Oder die Aussage, daß das Frühstücksbuffett nicht sooooo die Auswahl ist…

Ich habe heute morgen RICHTIG GESUND gefrühstückt, da es sowohl eine reichhaltige Auswahl an Brot, Brötchen und sonstigen Frühstücksbackwaren gab, aber auch OBSTSCHALEN mit FRISCHEM OBST.
(Erdbeeren, hmmmm, da kann man sich reinsetzen 😀 )
Dann habe ich mir ein Brötchen mit Philadelphia, Kochschinken (keiner aus Aldi oder so, wie ich ihn schon des öfteren in 3-Sterne-Hotels gekriegt habe…), frischer Sahnemeerrettich und Emmentaler und einem Ei gegönnt.
Anscheinend bekommt jeder Gast auch automatisch ein Glas frischgepressten Orangensaft. 🙂

Also, alles in allem ein Hotel, daß ich weiterempfehlen kann (und werde).

Warum schreibe ich sowas?
Weil ich auf den tollen Hotelbewertungsportalen paar Sachen gelesen habe, die mich persönlich stören.
Beispielsweise das mit dem Frühstück, da bin ich sehr penibel 🙂

Also, für alle, die der Hotel-Crew was ins digitale Gäastebuch schreiben wollen, die haben auch ein Blog 🙂



blog powered by wordpress
Design by Office and IT - Business Solutions
Optimiert durch suchmaschinen-freundlich

Cookie Preference

Please select an option. You can find more information about the consequences of your choice at Help.

Select an option to continue

Your selection was saved!

Help

Hilfe

Um meine Seite zu besuchen, mußt Du eine Wahl bzgl. der Cookies treffen.

  • Ale Cookies akzeptieren:
    Da kommt der ganze Tracking-Scheiss...
  • Nur first-party Cookies akzeptieren:
    Nur die Cookies meiner Wordpress-Installation.
  • Alle Cookies ablehnen >:-):
    Gar keine Cookies außer vielleicht so Session-Kram (ansonsten deaktiviere bitte Cookies im Webbrowser).

Mein Versprechen: Datenschutz.

Back